Einige interessante Bücher zum Thema "Integrale Führung"

 

41dYLW6YISL

Integrale Führung: Neue Perspektiven und Tools für Führung, Management, Persönlichkeitsentwicklung

Heike Kuhlmann

Permanente Anpassung an veränderte Märkte, Steigerung der Profitabilität und Effizienz, Erhöhung der Effektivität in der Zusammenarbeit, Fördern der Zufriedenheit und Gesundheit der Mitarbeiter und auch das eigene Selbstmanagement, das sind die täglichen Herausforderungen für Unternehmen und Führungskräfte. Basierend auf dem integralen Ansatz werden in diesem Buch die neuesten Perspektiven und Tools für Führung, Management und Persönlichkeitsentwicklung vorgestellt und anhand vieler wertvoller Praxisbeispiele aus dem Businessalltag erläutert. Unternehmer, Führungskräfte und Berater erhalten damit ein effektives „Navigationsinstrument“, um den Herausforderungen unserer Zeit zu begegnen und die Zukunft für Unternehmen und sich selbst erfolgreich zu gestalten.

-> Amazon-Link: https://amzn.to/2IJ8hnP

 

 

415eEJrp09L

Geh dir aus dem Weg: Führung, Zusammenarbeit und Projekte mit der Philosophie der japanischen Kampfkunst AiKiDo revolutionieren

Wolfgang Glitscher

In seinem ersten Buch mit dem Titel Geh dir aus dem Weg beschreibt der Autor, dass sich Manager und Führungskräfte in diesen Zeiten wie auf tektonischen Platten bewegen: Sie wissen: Das nächste Beben kommt! Aber sie wissen nicht, wann, wo und wie stark es wird. Was heute noch Gewissheit ist, ist morgen obsolet. Dies erfordert, allen Ungewissheiten, Mitarbeiterfragen, Risiken, Konflikten, Kämpfen und Herausforderungen angemessen, aufgeschlossen und kreativ zu begegnen. Wie gelingt dies Führungskräften? Es gibt einen bisher wenig bekannten Weg, der genau auf diese Herausforderung antwortet: Die Adaption der japanischen Kampfkunst AiKiDo für den Managementbereich.

Beruhend auf seinem Erfahrungsschatz hat der Autor diesen neuen Weg aus Krisen, Stress und Ungewissheiten durch die alltagstaugliche Übertragung der Grundelemente der Kampfkunst auf Führung und Zusammenarbeit entwickelt. Die wichtigsten Elemente sind: Rhythmus, Zeitgefühl, Distanz. Als Folge entstehen Achtsamkeit, nachhaltige Steigerung der Wahrnehmung, Vertrauen zu sich selbst und zu anderen und das japanische Element des Anfängergeistes, um allen Anforderungen immer wieder neu und mit frischem Geist zu begegnen. Er zeigt damit, wie es durch die Integration der AiKiDo-Philosophie gelingt, im Management nachhaltige Veränderungen zu gestalten.

-> Amazon-Link: https://amzn.to/2yqHNmm

 


Aikido ist vollkommen verschieden von den anderen Kampfkünsten.  Die meisten von ihnen wurden zu Wettkampfsport und ihr einziges Ziel ist der Sieg. Siegen oder verlieren oder sich in der Technik messen ist nicht das wahre Budo. Wahres Budo kennt keine Niederlage. --- Morihei Ueshiba